wanderweg zaun

Wandern am Zürichsee

Der Zürichsee gehört zu den beliebtesten und teuersten Wohngegenden der Schweiz und ist dementsprechend dicht besiedelt. Dennoch ist die Region auch hervorragend zum Wandern geeignet. Rund um den See lockt ein überraschend vielfältiges Angebot die Wanderfreunde. Vom Seerundlauf bis zur Tobelwanderung, vom Waldspaziergang bis zur Höhenwanderung – der Zürichsee ist keinesfalls komplett verbaut sondern hat Naturfreunden einiges zu bieten.

 

 

Aktivurlaub am Züricher See

waldsee berge walkingDer Zürichsee gehört zu den beliebtesten und teuersten Wohngegenden der Schweiz und ist dementsprechend dicht besiedelt. Dennoch ist die Region auch hervorragend zum Wandern geeignet. Rund um den See lockt ein überraschend vielfältiges Angebot die Wanderfreunde. Vom Seerundlauf bis zur Tobelwanderung, vom Waldspaziergang bis zur Höhenwanderung – der Zürichsee ist keinesfalls komplett verbaut sondern hat Naturfreunden einiges zu bieten.

Am Obersee ist die Besiedelungsdichte beispielsweise spürbar niedriger als am restlichen Zürichsee. Die Uferlandschaften sind von naturbelassenen Zonen geprägt, die einer herrlichen Tier- und Pflanzenwelt Raum bieten. Eine sehr schöne Wanderroute führt von Rapperswil nach Schmerikon auf abgelegenen Wegen durch idyllische Landschaft, vorbei an romantischen Dörfern und schillernden Seen. Der Startpunkt Rapperswill ist ein beliebtes Dörfchen am Zürichsee, das viele Attraktionen bietet: Charmante kleine Anlegestellen mit bunten Boote, gemütliche Promenadencafes und ein Strandbad. Dann schwenkt der Weg ins Landesinnere und führt durch Wiesen und Felder, vorbei an knorrigen Bäumen nach Bollingen. Von dort geht es in erhöhter Lage weiter und es eröffnet sich ein phantastischer Blick auf den See, die sich bis nach Schmerikon hinzieht.

Wen es weiter in die Berge zieht, der findet sein Glück auf dem Pfannenstiel. Der bewaldete Hügelrücken erreicht eine Höhe von 850 Metern und ist von einem wahren Wanderwegnetz überzogen, in dem sich herrliche individuelle Touren planen lassen. Hier finden sich auch eindrucksvolle Tobel wie das Wehrenbach- und das Elefantenbachtobel. Die trichterförmigen Täler mit den engen, schluchtartigen Ausgängen sind charakteristisch für die Gegend und ein eindrucksvolles Wandererlebnis.

Noch höher hinauf führt die Albiskette, die das Landschaftsbild am linken Seeufer beherrscht. Sie zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen rund um den Zürichsee. Immer wieder verengt sich der Bergrücken zu einem schmalen Grat und eröffnet so spektakuläre Aussichten auf Zürich, den See und die Umgebung.
Der höchste Punkt der Gipfelkette ist am Bürglen, bei einer anstrengenden aber überaus lohnenswerten Höhenwanderunglässt sich die phantastische Aussicht den gesamten Albipass bis hinüber zum markanten Gipfel des Üetlibergs genießen. Die zahlreichen Wanderwege der Albiskette zeichnen sich dabei durch einen hervorragenden Freizeitservice aus. Zahlreiche Feuerstellen und Rastplätze, Aussichtstürme und gemütliche Restaurants laden zur Rast ein. Gerade das macht vielleicht den größten Reiz der Wanderregion um den Züricher See aus, dass hier Natur und Stadt so glücklich zusammentreffen. So bieten sich eindrucksvolle Naturerlebnisse, ohne dabei auf den Komfort einer guten Verkehrsanbindung, attraktiver Freizeitangebote oder der großen Auswahl an Übernachtungsangeboten von preiswert bis luxuriösverzichten zu müssen.

Auch direkt um den Zürichsee herum lässt es sich stadtnah wunderbar wandern. Der Zürichsee-Rundweg erstreckt sich über 115 Kilometer um den See und ist in zehn Etappen unterteilt, die jede Menge Abwechslung bieten. Historische Städtchen und Dörfer, prachtvolle Villen und Schlossparks, aber auch ausgedehnte Wälder und naturbelassene Uferabschnitte machen den Zürichsee trotz seiner hohen Besiedelungsdichte zu einer wunderbaren Wanderregion, die keine Wünsche offen lässt.

 

Der Zürichsee als Video

 

 

 

 

 

 

 

 

Anleitung

 

Stöcke und Zubehör

 

Gesund mit Nordic Walking

 

Wissenswertes